Parfum-Trends 2022: Das sind die Must-haves unter den neuen Düften

0

Eine Scentbird-Studie besagt, dass rund 66 Prozent der Männer einen guten Duft bei Frauen anziehender finden als ein sexy Outfit. Die Wahl des Parfums ist daher wichtig für die erfolgreiche Partnersuche. Hier kommen die Parfum-Trends 2022.7

Die Parfum-Trends 2022: Ein Überblick über die 10 angesagtesten Parfums des Jahres

Viele Frauen (und auch Männer!) lieben die Parfums und mehr von Armani. Doch der Designer ist nicht der einzige, der mit tollen Parfums aufwarten kann.

Gut zu wissen: Rund 33 Prozent der Männer lieben vor allem florale Düfte, wie die bereits erwähnte Scentbird-Studie besagt. Danach folgen würzige und darauf frische Parfums, wobei diese mit 16 und 12 Prozent weit abgeschlagen sind. Die folgenden Trends unter den Parfums wurden schon jetzt für 2022 bestimmt.

Die #1 der Parfum-Trends 2022: „La vie es belle“ von Lancôme

Der Damenduft gilt mittlerweile als echter Klassiker und besticht durch seine floralen Noten. Damen lieben den Duft, Herren wiederum mögen ihn an den Damen. Hier sind Patschuli und Vanille, Birne und Tonkabohne sowie Jasmin, Orange und Iris miteinander verbunden. Auffällig und dennoch dezent wartet der Duft mit seiner eleganten Kopf- und der süßen Basisnote auf. Er ist für verschiedene Anlässe perfekt geeignet und wird mittlerweile schon als All-Day-Parfum gehandelt.

Der Damenduft gilt mittlerweile als echter Klassiker und besticht durch seine floralen Noten. ( Foto:  Adobe Stock  kiuikson )

Der Damenduft gilt mittlerweile als echter Klassiker und besticht durch seine floralen Noten. ( Foto: Adobe Stock kiuikson )

Die #2 der Parfum-Trends 2022: „Si“ von Giorgio Armani

Und schon taucht Armani wieder auf! Das sinnliche Parfum steht für Weiblichkeit und präsentiert eine herrliche Komposition aus verschiedenen fruchtigen Noten. Vereint sind hier unter anderem Johannisbeere und Mandarine, doch auch Vanille und Patschuli sind bei, daneben Rose, Freesie und Osmanthus. Alles in einer fein abgestimmten Komposition, die die Sinne betört und vorsichtig aufgetragen werden sollte. Zuviel davon lässt die Wirkung vergehen! Die verschiedenen Noten stehen für die unterschiedlichen Seiten der Frau, sodass auch eine edle Holznote Platz findet. Sie ist weniger feminin, sondern eher kräftig und steht für die Stärke der Frau.

Die #3 der Parfum-Trends 2022: „Flora by Gucci Gorgeous Gardenia“ von Gucci

Die Werbung für das Parfum kennt so gut wie jeder, denn als Werbepartner konnte hier Miley Cyrus gewonnen werden. Das blumige Parfum aus dem Erfolgshause Gucci zeigt sich mit Patschuli und Zucker in der Basisnote. Die Kopfnote hingegen wird durch Birnenblüten bestimmt. Die Herznote ist durch Jasmin und Gardenie abgerundet. Der Duft wirkt anfangs ein wenig kitschig und zu viel, doch er ist einzigartig und gilt als der florale Vintage-Duft schlechthin. Der zugehörige Flakon hat ebenfalls das Zeug zum absoluten Hingucker.

Die #4 der Parfum-Trends 2022: „Miss Dior Blooming Bouquet“ von Dior

Die Nummer vier der Parfumtrends des Jahres ist ein Eau de Toilette von Dior und soll eine Liebeserklärung des Designers an die Blumen darstellen. Zahlreiche Blumendüfte sind hier vereint und lassen echte Frühlingsgefühle aufkommen. Zu finden sind Noten von Rosen und Bergamotte, von Pfingstrosen und weißem Moschus, die zusammengenommen einen echt betörenden Duft ergeben, der es weit nach vorn auf der Hitliste gebracht hat.

Das Parfum ist trotz seiner Leichtigkeit mit einer gehörigen Portion Eleganz ausgestattet. ( Foto:  Adobe Stock Syda Productions_)

Das Parfum ist trotz seiner Leichtigkeit mit einer gehörigen Portion Eleganz ausgestattet. ( Foto: Adobe Stock Syda Productions_)

Die # 5 der Parfum-Trends 2022: „Daisy“ von Marc Jacobs

Das Eau des Toilette ist ein echter Klassiker und steht für einen frischen Duft, der für Damen jeden Alters passend ist. Hier präsentieren sich fruchtig frische Erdbeeren ebenso wie die leicht herbe Grapefruit. Dazu kommt ein wahres Blumenmeer aus Veilchen und Jasmin, aus Gardenien und Vanille. Ebenso wurden kräftige Holznoten und Moschus verwendet, die alle zusammen einen leicht verspielten und doch sehr leichten Duft ergeben. Das Parfum ist trotz seiner Leichtigkeit mit einer gehörigen Portion Eleganz ausgestattet.

Die #6 der Parfum-Trends 2022: „Mon Guerlain Sparkling Bouquet“ von Guerlain

Das Parfum „Mon Guerlain“ gilt als Klassiker. Dieser wurde nun für den neuen Duft 2022 weiterentwickelt und präsentiert sich als rechtmäßiger Erbe des Klassikers. Das Eau de Parfum ist jung und erfrischend, spritzig und dennoch leicht elegant. Jasmin, Birne, Vanille und Lavendel wirken hier zusammen und bringen es zu einem lieblichen und sehr anziehenden Parfum, welches für Damen tagsüber ebenso geeignet ist wie zum abendlichen Ausgehen in ein schickes Restaurant.

Die #7 der Parfum-Trends 2022: „Alien Goddess“ von Mugler

Was kann Mugler, was andere nicht können? Auf jeden Fall wunderbare Düfte hervorbringen! Die Parfums aus dem Hause Mugler suchen ihresgleichen und stehen zu Recht auf der Hitliste für 2022. Der neue Duft präsentiert sich als sanft und weiblich, prachtvoll und elegant zugleich. Das Parfum ist blumig-süß und strahlt Power sowie die Stärke der Frau aus. Florale Noten sind auch hier wieder zu finden und entstammen einer wunderbaren Kombination aus Grandiflorum und Vanille sowie einigen weiteren Noten.

Die genannte Hitliste stellt nur eine kleine Auswahl an wunderbaren Damendüften für das Jahr 2022 dar.  ( Foto:  Adobe Stock  BillionPhotos.com )

Die genannte Hitliste stellt nur eine kleine Auswahl an wunderbaren Damendüften für das Jahr 2022 dar. ( Foto: Adobe Stock BillionPhotos.com )

Die #8 der Parfum-Trends 2022: „My Way“ von Giorgio Armani

Wer das perfekte Parfüm auswählen möchte, kann sich ganz einfach bei den Düften von Armani umschauen. Damit kann man einfach nichts falsch machen! So auch mit dem neuen „My Way“ aus dem Hause Armani.

Den Topseller von 2021 gibt es nun auch in diesem Jahr weiter und er ist für eine dynamische und moderne Frau gemacht worden, die genau weiß, was sie will und wie sie es erreichen kann. Genau das möchte Armani auch ausdrücken und hat es nach Meinung von Experten mit diesem Duft auch geschafft. Es trägt Noten aus Bergamotte und Orangenblüte, die Herznote wird von Jasmin und Tuberose bestimmt. Die Basisnote hingegen stammt aus weißem Moschus und Vanille. Diese Kombination klingt nicht nur toll, sie riecht auch so!

Die #9 der Parfum-Trends 2022: „Ginza“ von Shiseido

Auch Shiseido weiß in diesem Jahr erneut zu begeistern und lädt mit seinem Parfum dazu ein, sich als Frau einfach neu zu entdecken. Die Noten, die für diesen Duft verwendet wurden, sind in dieser Kombination eher ungewöhnlich, gleichzeitig aber so frisch und fruchtig, dass sie einfach zusammenpassen müssen. Verwendet wurden für die Basisnote Sandel- und Hinokiholz sowie Patschuli. Die Herznote wird durch Freesie und Magnolie bestimmt, in der Kopfnote tauchen dann Granatapfel sowie Rosa Pfeffer auf. Die einzelnen Noten sind sehr intensiv und stark, doch zusammengenommen wirken sie fein und betörend.

Die #10 der Parfum-Trends 2022: „Black Opium Extreme“ von Yves Saint Laurent

Der Klassiker aus dem Hause Yves Saint Laurent wurde jetzt neu aufgelegt – und beweist sich wieder einmal als Top-Duft schlechthin. Das Parfum gehört zu den Bestsellern und laut Meinung von Experten ist es genau dort auch perfekt aufgehoben.

In der neuen Version werden die bisherigen Noten durch Früchte und Kaffee ergänzt, auf die zuvor noch verzichtet worden war. Damen können sich auf ein Dufterlebnis freuen, welches sich aus Noten von Orangenblüte und Tonkabohne, Jasmin und Kaffee zusammensetzt. Auch die süße Vanille wird zu riechen sein. Das Parfum wirkt weich und elegant, ist für Damen zu jedem Anlass geeignet.

Welcher Duft solls denn werden? Die Entscheidung fällt schwer. ( Foto: Adobe Stock Natalia Uzkova )

Welcher Duft solls denn werden? Die Entscheidung fällt schwer. ( Foto: Adobe Stock Natalia Uzkova )

Welcher Duft darf es denn sein?

Die genannte Hitliste stellt nur eine kleine Auswahl an wunderbaren Damendüften für das Jahr 2022 dar. Sie werden immer wieder durch Neuauflagen aus dem eigenen Hause der Duftdesigner ergänzt oder stellen selbst bereits Fortführungen früherer Klassiker dar. Hinzu kommt natürlich noch eine ganze Welt weiterer Düfte. Welcher der richtige ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Wichtig ist aber, dass der Duft zu seiner Trägerin passt.

Ein sportlicher Typ braucht ein eher leichtes Parfum, das sich durch zarte Noten auszeichnet. Zum entsprechenden Anlass können Damen aber auch ein gediegenes, eher schweres Parfum tragen, welches entsprechend dezent aufgetragen werden sollte. Als Faustregel ist zudem wichtig, dass tagsüber ein eher leichterer Duft zum Einsatz kommt und erst abends zu schwereren Parfums gewechselt werden sollte.

Über den Autor

Lassen Sie eine Antwort hier